King Arthur

WEGEN DER PANDEMIE FINDET DAS KONZERT AM 9. UND 10. MAI NICHT STATT
SOBALD EIN NEUR TERMIN FESTSTEHT WIRD ER HIER ANGEKÜNDIGT

Oper von Henry Purcell (1659–1695)
Konzert am 9. Mai 2020, 19.00 Uhr
Konzert am 10. Mai 2020, 19.00 Uhr

HochmeisterChor, Ltg. Christian Höffling
Barockensemble CONCERTO GROSSO BERLIN
Juliane Schubert (Sopran)
Thomas Schluchter (Tenor)
Rainer Killius (Bass)
Beleuchtung: Dietrich Burmeister

Samstag, 9. Mai 2020, 19.00 Uhr
Sonntag, 10. Mai 2020, 19.00 Uhr

Veranstaltungsort
Hochmeisterkirche, Westfälische Str. 70a, 10709 Berlin
Eintritt: 13 Euro, ermäßigt: 9 Euro

————

King Arthur, or The British Worthy 
ist eine Semi-Oper von Henry Purcell (1659–1695) zu einem Schauspiel von John Dryden (1631–1700) in englischer Sprache, in fünf Akten mit einem Prolog.

Handlung 
Hintergrund der Handlung des Fünf-Akters sind die Kämpfe des britischen Königs Artus mit den Sachsen; außer der des Zauberers Merlin gibt es im Stück keine Rollen anderer Legenden Camelots. Weitere Figuren des Stücks sind u. a. CupidoHonour (die personifizierte „Ehre“) und Venus sowie die nordischen Gottheiten Wotan (Odin), Thor und Freya. Die Handlung wird eher revueartig vorgetragen als vollständig dramatisch entwickelt und dreht sich hauptsächlich um die Bemühungen Arthurs, seine Verlobte, die blinde Prinzessin Emmeline von Cornwall, aus den Armen seines Erzfeindes, des Sachsenkönigs Oswald von Kent, zu retten.
aus wikipedia